Nebenfach Hermeneutik

Das Fach der Hermeneutik (vom griechischen Verb hermeneuein, "auslegen, verstehen") ") befasst sich mit dem Problem der Interpretation, den Bedingungen und Möglichkeiten des Verstehens in unterschiedlichen Disziplinen.

Der Bachelorstudiengang führt in die wichtigsten Fragestellungen der Hermeneutik ein. Zugleich gibt er einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Disziplin und präsentiert heutige Positionen und Debatten. Auslegungsmethoden werden kritisch auf ihre Voraussetzungen und Implikationen hin bedacht.

Der Masterstudiengang bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre Kenntnisse zu vertiefen und eine eigene Kompetenz im Umgang mit hermeneutischen Problemlagen auszubilden. Insbesondere werden auch neuere Modelle und Debatten der Hermeneutik zur Kenntnis genommen und diskutiert.
Da der Studiengang interdisziplinär angelegt ist (Einbeziehung von Ausbildungselementen des Hauptfachs in das Nebenfach Hermeneutik), setzt dieses Angebot eine intensive Koordination und Betreuung voraus. Die Übergänge von der einen zur anderen Disziplin werden konstant bedacht und evaluiert.

Nebenfach Hermeneutik (PDF, 275 KB)

Kontakt:

hermes@theol.uzh.ch