Matthias D. Wüthrich

Matthias Wüthrich

 

Prof. Dr.

Assistenzprofessor für Systematische Theologie

Büro: KIR-206

Tel. +41 44 634 47 53

matthias.wuethrich@theol.uzh.ch

 

 

 

 

Lehrveranstaltungen Frühjahrssemester 2018

Seminar: Über Rechtfertigung, Fr 10:15-12:00
Blockseminar Leuenberg (16.-19.07.2018): Karl Barths "Einführung in die evangelische Theologie", nach Ankündigung
Philosophisch-theologisches Forschungsseminar, mit Prof. Dr. Christiane Tietz, nach Vereinbarung jeweils Mittwochabend 18:00-21:00

Lehrveranstaltungen Herbstsemester 2017

Vorlesung: Gotteslehre, Mi 14:00-15:45
Seminar: Brunner: Offenbarung und Vernunft, Do 16:15-18:00
Philosophisch-theologisches Forschungsseminar, mit Dr. Markus Höfner, nach Vereinbarung jeweils Mittwochabend 18:00-21:00

Biographische Angaben

  • 2016: Assistenzprofessor für Systematische Theologie an der theologischen Fakultät der Universität Zürich
  • 2013: Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Universität Basel für Systematische Theologie (Dogmatik und Ethik)
  • 2009: Oberassistent für Systematische Theologie/Dogmatik (Prof. Dr. R. Bernhardt) an der Theologischen Fakultät der Universität Basel
  • 2006 – 2009: Anstellung als Beauftragter für Theologie am Institut für Theologie und Ethik (ITE) beim SEK  und interimistisch Stellvertretung Leiter ITE
  • 2006: Promotion zum Dr. theol. an der Theologischen Fakultät der Universität Bern mit der Dissertation «Gott und das Nichtige. Eine Untersuchung zur Rede vom Nichtigen ausgehend von §50 der Kirchlichen Dogmatik Karl Barths», Prädikat: summa cum laude
  • 2003/4: Forschungsaufenthalte am Princeton Theological Seminary, USA (Absolvierung eines Doctoral Research Scholar Program) und am Seminar für Reformierte Theologie der Ev.-theol. Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, D
  • 2000 – 2006: Assistent für Dogmatik und Philosophiegeschichte (Prof. Dr. J.C. Janowski) an der Theologischen Fakultät der Universität Bern
  • 1999 – 2000: Vikariat in der Kirchgemeinde Münchenbuchsee, BE – Ordination und Aufnahme in den Kirchendienst der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
  • 1993 – 1999: Studium der evangelischen Theologie in Bern und Heidelberg, D
  • 1988 – 1993: Ausbildung zum Primarlehrer

verheiratet, zwei Kinder

Forschungsschwerpunkte

  • Reformierte Theologie in ökumenischer/interreligiöser Perspektive
  • Religionsphilosophie
  • theologische Raumtheorie
  • Karl Barth-Forschung
  • Theodizeeproblem / zur Frage des Bösen

Forschungsprojekte

Mitgliedschaften

  • Editorial Board der ab 2017 startenden Reihe “Explorations in Reformed Theology” (T&T Clark)
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie WGTh
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie DGR
  • Kompetenzzentrum Kulturelle Topographien Universität Basel
  • Schweizerische Theologische Gesellschaft SThG
  • Karl Barth-Gesellschaft
  • Vorbereitungskreis Karl Barth Tagungen (Tagung 2017)
  • Schweizerische Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht

Didaktisch-pädagogische Ausbildung/ Lehrveranstaltungen