Module

Das Minor-Studienprogramm Religionsphilosophie/Religion and Science kann auf Masterebene studiert werden. Dabei werden 30 ECTS-Punkte erworben. Der Studienaufbau sieht folgende Module vor:

Grundkurs Religionsphilosophie (3 KP)
Der Grundkurs führt in die analytische und hermeneutische/phänomenologische Religionsphilosophie ein.

Fortsetzungskurs Religionsphilosophie (3 KP)
Der Fortsetzungskurs vermittelt vertiefte Kenntnisse der analytischen und hermeneutischen/phänomenologischen Religionsphilosophie.

Proseminar Religionsphilosophie (3 KP)
Im Proseminar werden Methoden der Textanalyse eingeübt und exemplarische Kenntnisse klassischer Positionen oder Grundfragen aus der Geschichte der Religionsphilosophie vermittelt.

Proseminararbeit Religionsphilosophie (3 KP)
Mittels der Abfassung einer Proseminararbeit werden die im Proseminar erworbenen Fertigkeiten im Blick auf spezifische religionsphilosophische Inhalte angewandt und eingeübt.

Wahlmodul (3 KP)

Vorlesung Wissenschaftstheorie (6 KP)
Die Vorlesung führt in die zentralen Begriffe, Argumente und Konzepte der Wissenschaftstheorie ein. (Sie wird vom Philosophischen Seminar der UZH durchgeführt.)

Seminar "Religion and Science" (3 KP)
Das Seminar behandelt wichtige Positionen des Dialogs und der
Verhältnisbestimmung von Religion und Naturwissenschaft.

Abschlussarbeit "Religion and Science" (6 KP)
Die Abschlussarbeit stellt eine individuelle und exemplarische Vertiefung der erworbenen Kenntnisse im Bereich "Religion and Science" dar, indem ein spezifisches Thema daraus selbstständig erschlossen, kritisch bearbeitet und ein eigenständiges Urteil dazu gebildet wird.