Julian Zeyher-Quattlender

Foto_Dominik_Weyl
 
 
Dr. theol.
Habilitand
 
 

Curriculum Vitae

  • Seit 2021: Repetent am Evangelischen Stift in Tübingen
  • Seit 2021: Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen am Institut für Hermeneutik und Dialog der Kulturen (Lehrstuhl Systematische Theologie mit Dogmatik)
  • 2020: Promotion zum Dr. theol. an der Eberhard Karls-Universität Tübingen Dissertationsprojekt: Du sollst nicht töten (lassen)? Eine Rekonstruktion der Friedensethik Dietrich Bonhoeffers aus der Perspektive Öffentlicher Theologie in aktueller Absicht, Leipzig 2021 (Begutachtung: Prof. Dr. E. Gräb-Schmidt/ Prof. Dr. H. Bedford-Strohm).
  • 2019–2021: Vikariat in Grötzingen und 2. Theol. Examen (Ev. Landeskirche in Württemberg)
  • Juli 2016–März 2019: Mitarbeiter am friedensethischen Grundlagenforschungsprojekt „Konsultationsprozess: Orientierungswissen zum gerechten Frieden“ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg
  • Februar/März 2017: Forschungsaufenthalt am Union Theological Seminary in New York
  • Mai 2016–März 2019: Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Juli 2015: 1. Theol. Examen (Ev. Landeskirche in Württemberg)
  • 2011: Halbjähriger Freiwilligendienst in sozialen Projekten der Église Presbytérienne in Ruanda/Afrika
  • 2008–2015: Studium der Evangelischen Theologie in München, Tübingen und Erlangen
  • 2007–2008: Zivildienst am „Istituto Don Calabria“ in Verona/Italien
  • 2007: Abitur in Esslingen am Neckar
  • 1988 Geburt in Herrenberg

Forschungsinteressen

  • Hamartiologie
  • Hermeneutische Theologie
  • Politische Ethik
  • Friedensethik