Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Reformierte Theologie in ökumenischer / interreligiöser Perspektive
  • Religionsphilosophie / Religion and Science
  • theologische Raumtheorie
  • Karl Barth-Forschung
  • Theodizeeproblem / zur Frage des Bösen

Forschungsprojekte

  • UFSP "Digital Religion(s)" Eschatological Spatial Semantics of Virtual Cemetries (Leitung Prof. Dr. Matthias Wüthrich, Mitarbeitende: Lea Gröbel; Niclas Bodenmann) 
  • Verschiedene Publikationen zur Karl Barth-Forschung u.a. zum Verhältnis von theologischer Enzyklopädie und Christologie bei Karl Barth (Sammelband, gem. mit den Proff. G. Pfleiderer und C.Tietz)
  • Ehre und Scham in theologischer/ethischer Perspektive (siehe Tagungen und Sammelbände zu den Themen "Blasphemie" und "Ehre")
  • Ordination in reformierter Perspektive (Sammelband gem. mit Prof. S.Krauter)
  • "science and religion"

Dissertationsprojekte

Habilitationsprojekt

  • Dr. Oliver Dürr, Contesting Computer-Anthropologies. The Human in the Digital Age

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Direktoriums des Universitären Forschungsschwerpunktes "Digital Religion(s)"
  • seit Sommer 2019 Vorsitz des Vorbereitungskreises der internationalen Karl Barth Tagungen auf dem Leuenberg (gem. mit Prof. Dr. Dr. Günter Thomas)
  • Mitherausgeber der Reihe: Religion: Debatten und Reflexionen, Mohr Siebeck
  • Mitherausgeber der Reihe: Religion, Theologie und Naturwissenschaft | Religion, Theology and Natural Science (RThN), Brill/Vandenhoeck & Ruprecht u.a.
  • Editorial Board der ab 2017 startenden Reihe “Explorations in Reformed Theology” (T&T Clark)
  • Editorial Board der Zeitschrift für Dialektische Theologie (seit 2019)
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie WGTh
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie DGR
  • Kompetenzzentrum Kulturelle Topographien Universität Basel
  • Schweizerische Theologische Gesellschaft SThG
  • Karl Barth-Gesellschaft
  • Schweizerische Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht
  • Mitglied UZH Space Hub
  • Mitglied der European Society for the Study of Science and Theology