Fremd und doch nahegekommen

Im Interview mit zeitzeichen gibt Dominik Weyl einen Einblick in seine systematisch-theologische Doktorarbeit, in der er untersucht hat, was Dietrich Bonhoeffer im Alter zwischen 19 und 23 Jahren geschrieben und gesagt hat.

Dabei ist er auf Befremdendes gestoßen, hat aber auch festgestellt, dass schon früh der starke Zug ins Ethische angelegt war, der Bonhoeffers Person und Werk auszeichnet.

Hier lesen Sie das ganze Interview (PDF, 209 KB)